Multi-Process-Firefox

Schon bevor es durch ein Google-Comic cool wurde, wurde bei Mozilla daran gearbeitet, Firefox in mehr als einen Prozess unterzubringen. Sei es, um Plugins vom Rest des Browsers abzukoppeln oder um zu verhindern, dass ein abgestürzter Tab alle anderen Tabs ebenfalls in den Abgrund reißt. Da Firefox nicht mit dieser Architektur geplant wurde, ist es ein mühsamer und mehrstufiger Prozess die gesamte Anwendung darauf auszurichten. Noch sind die Ziele nicht komplett in Stein gemeißelt, so wenig wie die konkreten Termine zur Fertigstellung, aber zumindest die erste Phase des Prozesses ist inzwischen erreicht. Chris Jones zeigt hier in einem Video, wie das funktioniert.