Monthly Archives: October 2009

Add-ons-Kompatibilitätsreporter

Eines der wichtigsten Features von Firefox sind Erweiterungen. Eines der größten Schwächen von Firefox sind Erweiterungen. Ich hab ein gutes dutzend davon installiert und benutze sie regelmäßig, aber bei jedem Update auf eine neue Version gehe ich erst sicher, dass meine Erweiterungen auch mit der neuen Version kompatibel sind. Dafür muss der Entwickler einer Erweiterung seine Erweiterung mit der neuen Firefox-Version testen und dann auf addons.mozilla.org die Kompatibilität der Erweiterung bekannt geben. Bei über 6000 verfügbaren Erweiterungen gibt es immer Entwickler, die gerade im Stress sind oder auf Weltreise oder einfach nicht mehr interessiert.

acr

Mozilla hat aber eine riese Userbasis für Betatests, da liegt es also nahe, diese auch für Addon-Betatests zu gewinnen. Genau dafür ist der Add-on Compatibility Reporter gedacht. Wer den installiert, kann alle Erweiterungen installieren, auch die, die als nicht kompatibel markiert sind, und kann dann an Mozilla melden, ob das Add-on auch in der neuen Firefox-Version noch funktioniert. Diese Daten stehen dann den Entwicklern zur Verfügung und Mozilla kann direkt einzelne Entwickler anschreiben, wenn die Add-ons nicht kompatibel zu sein scheinen. Wer daran teilnehmen möchte, kann die Erweiterung hier herunterladen.

Firefox-Yahoo!-Edition

Schon seit einiger Zeit habe ich, wie auch Robert für Seamonkey und Alexander für Thunderbird, Werbung auf der Firefox-Website geschaltet, um Ausgaben für Server etc. nicht aus eigener Tasche zahlen zu müssen. Zunächst mit der Google-Version von Firefox, dann mit der Ebay-Version. Leider reichen die Einnahmen daraus nicht mehr, um den Server zu betreiben, deswegen habe ich heute zusätzlich die Yahoo-Edition aufgenommen. Da Yahoo aber kein öffentliches Programm dafür hat, bin ich eine Vereinbarung mit Tobias Selb von Foxload.com eingegangen, der offizieller Parter von Yahoo für diese Edition ist. Ich hoffe, dass ich dabei nichts übersehen habe, aber wenn es einen guten Grund gibt, der dagegen spricht, bitte eine E-Mail an mich.